Eigentlich ist mir noch gar nicht weihnachtlich zu mute und fast hätten meine Kinder unter diesem Unwillen leiden müssen! Kein Adventskalender?… In letzter Minute habe ich mich dann doch zusammen gerissen und ein paar nützliche Kleinigkeiten gesammelt und in die Stoffsäckchen verpackt. In Ermangelung eines geeigneten Geländers (wohne in einer Wohnung) hab ich die Säckchen dann kurzer Hand an Kleiderbügeln befestigt… Nicht gerade sehenswert, aber Zweckdienlich.

Meine Tochter Kim hat in ihrem Zimmer einen breiten grünen Streifen auf dem sich die rosa-roten Säckchen besonders gut machen. Als sie heute ihr zweites Säckchen aufgemacht hat, bekam sie ein “gute-Laune-Badezusatz”, den sie gut gebrauchen kann, denn mit ihrer Ausbildung als Hotelfachfrau geht ihr die gute Laune häufig flöten…. (Warum herrscht im Hotelfach ein so unnötiger rüder Umgangston? Ein “Danke” oder “Bitte”, wie es jeder einigermaßen höfliche Mensch gerne hört und selber anwenden sollte, sind scheinbar Fremdwörter…. Und dann wundert man sich, warum die Fluktuation in diesem Gewerbe so groß ist!)

Mein Sohn Henry hat rote Säckchen bekommen (die Frabe wäre sowieso egal – auf den Inhalt kommt es an!) und man soll´s kaum glauben – das Aufstehen fällt seit zweit Tagen besonders einfach 😉 Und die bisherigen Schokoladen helfen über den bescheuerten Schulstress wenigstens einigermaßen hinweg!

Habt alle einen wunderbaren ersten Advent!

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0