Sachen gibt´s!
Vor kurzem kam einen Kundin zu mir ins Geschäft mit einem ganz besonderen Anliegen: Ihre Tochter macht gerade Abitur und sie würde sich von ihr einen weiß-roten Quilt zu diesem Anlass wünschen – es wären nur noch zwei Wochen bis dahin und sie (die Kundin) hätte so was noch nie gemacht… 
Ich habe dann erst mal mit ihr darüber gesprochen, wie groß er sein solle und welches Muster sie mag, usw. Ich habe ihr ein paar Quilts gezeigt und sie hat sich dann für eine einfache Version aus lauter weiß-roten Quadraten entschieden.
Allerdings traute sie sich nicht zu, diesen Quilt selber zu machen, also habe ich das für sie gemacht 🙂
Am vergangenen Samstag kam sie wiederum ins Geschäft und fragte mich, ob sie denn nicht doch noch irgendwas machen könne, denn schließlich hätte sich ihre Tochter  den Quilt ja von ihr gewünscht. Bis dahin hatte ich das Top bereits fertig und wollte das Quilten am Wochenende erledigen. Also welchen Part sollte ich sie machen lassen? Dann fiel mir ein, das sie ja das Binding auf der Rückseite an sticheln könne. Ich lud sie für heute ins Geschäft ein, zeigte ihr was zu tun ist und dann legte sie los!

Wir hatte eine so schöne, lustige Zeit! Ab und zu kamen Kunden und sie half dann bei der Stoff- oder Farb-Findung – sie war heute eine echte Bereicherung 🙂

Am Nachmittag, nach eine wunderbaren Cafépause mit hervorragenden Gebäck aus ihrem Wohnort war der Quilt für ihre Tochter fertig! Ein wunderbarer, ganz einfacher Patchwork-Quilt ohne großes Bim-Bam-Borium und gerade deshalb besonders schön:-) Er ist 204 x 136 cm groß und wird am Sonntag der Abiturientin übergeben.
Ist das nicht eine schöne Geschichte? Da könnte sich das Mädl alles Mögliche zum Abi wünschen und dann das! Sowas!!! 🙂

Um ein wenig Spannung reinzubringen, habe ich wieder die Ecken abgerundet. Hat der Kundin sehr gut gefallen. Jetzt ist sie mächtig stolz, dass sie an dem schönen Stück doch noch mal selbst Hand angelegt hat und freut sich schon darauf, das Prachtstück an ihre Tochter zu verschenken!

Ich weiß, dass einige so einen Quilt auch gerne nacharbeiten würden. Er ist sehr einfach zu machen und daher prima für den Einstieg ins Patchworken geeignet! 
Hier der Materialverbrauch:

216 Quadrate a` 5″ Inch ( 12,7 cm ) = 12 Quadrate pro Reihe x 18 Reihen.

Man kann hierfür sog. Charmpacks verwenden. Diese beinhalten 42 schon vorgeschnitten Quadrate a` 5 Inch. Bei einer Menge 5 solcher Charmpacks kommt man auf 210 Quadrate, dh. man benötigt weitere 6 Quadrate, die man ja vielleicht aus Stoffresten zuschneiden und ergänzen kann….. Oder man nimmt 6 Packungen und hat genügend Quadrate übrig und macht daraus noch ein passendes Kissen!

Wenn man sich die Quadrate selber zuschneiden möchte, benötigt man insgesamt ca. 3,45 m Stoff (bei einer Stoffbreite von 110 cm). Bei einer Streifenbreite von 5″ Inch (12,7 cm) erhält man 8 Quadrate pro Streifen. Je mehr verschieden Stoffstreifen ihr schneiden könnt, desto besser! Die Reste kann man gut in der Rückseite verarbeiten.

Ich habe Baumwollvlies von Freudenberg H277 verarbeitet und auf der Rückseite ein rot-weiß karierten Baumwollpopeline verwendet.

Da ich die verwendeten Materialien nicht vorgewaschen habe (bei sog. Precuts / vorgeschnitten Stoffstücke), empfehle ich beim ersten Mal waschen Farbfängertücher mit in die Maschine zu geben. Diese fangen die eventuell auslaufende Farbe von Stoffen auf, sodass die nicht den schönen Quilt (in diesem Fall rosa….) verfärben! Man bekommt diese Farbfängertücher in Drogerien. Am besten mehrere Tücher gleichzeitig mit reingeben, dann kann nichts schief gehen 🙂

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0