Momentan kann ich mich vor Aufgaben und Herausforderungen kaum retten! Eine davon habe ich mir selbst eingebrockt und bin wie gefesselt… Englisch Paperpiecing!
Aylin hat einen wunderbaren Swap für den deutschsprachigen Raum ins Leben gerufen. Er nennt sich Swap°pen auf Deutsch und man muß für seinen Partner ein Kissen machen. Eine nicht so schwierige Aufgabe, oder? wenn man nicht so übereifrig ist wie ich und sich was überlegt, das man in dem Umfang noch nicht gemacht hat…. Egal, ich sehe es sportlich und als Herausforderung!
Ich glaube, das meine zu benähende Partnerin so ein Paperpiecing gerne mag und daher habe ich mich hingesetzt und mir dieses Muster ausgedacht…

…bis ich dann bei der Berlin Modern Quilt Guilde gesehen habe, das die da auch an so was gearbeitet haben – schon “Jahrzehnte”, bevor ich überhaupt das Wort aussprechen konnte 😉 – na ja, habe ich also das Rad nicht wirklich neu erfunden……

Ich dachte mir, das es sinnvoll ist, das ganze zunächst erstmal auszuprobieren – was sich jetzt als sehr gut erwiesen hat, dann meine Papierschablonen sind eindeutig zu klein. Würde ich diese für das eigentliche Kissen verwenden, wäre ich im Jahr 2020 fertig!

Heute Morgen war ich dann soweit! Mir ist wichtig, das die Ovale gut zu sehen sind – so haben es auch viele der Swap-Teilnehmer “gewünscht”. Aus diesem Probeteil mache ich mir jetzt ein eigens Kissen 30×60 cm – aber erst, wenn ich das für meine Partnerin fertig habe….

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0