Gestern habe ich auf dem Bernina Blog ein Kissen aus lauter Dreiecken gepostet. Es entstand aus zugeschnittenen und nicht verwendeten Blöcken, die ich für eine Decke gebraucht habe, die ich gerade mache. Da ich für die Decke aber noch keinen Rückseitenstoff habe, liegt die jetzt rum. Und ich ersticke nach wie vor unter meinen Dreiecken…. Aber wie gut ist es, wenn man auf flickr diese fantastische Möglichkeit des Sammelns von Ideen hat! Ich wollte schon immer mal diesen Swoon Block machen, den ich hier und hier und bei Debbie von A Quilters Table gesehen habe. Wunderbare Art und Weise, viele viele Dreiecke unter zu bringen und anschließend ein Kissen daraus zu machen 🙂

So sieht´s jetzt aus, nachdem ich mir aufgrund der Bilder zusammen gereimt habe, wie dieser Block wohl funktionieren soll. War kein großes geschnippel, da ich zumindest die bunten Teile ja schon alle hatte…

Ich vermute aber, das ich jetzt erst mal mit meinem Hund rausgehen sollte, die hängt schon ganz depressiv rum…

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0