In letzter Zeit war ich mehr damit beschäftigt, meine Kinder durch das bayrische Schulsystem zu schleusen, als mich um meine Quilts zu kümmern! Ich befürchte, dass das auch weiterhin ein leidlicher Hinderungsgrund für mein kreatives Austoben sein wird, aber immerhin brauche ich dann keinen Boxsack… Im Ernst, Schule war früher auch mal besser, oder? Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern, in der Ferien gelernt zu haben. Nun ist das scheinbar Standart – also, warum schafft man sie dann nicht einfach gleich ab und gaukelt den Kid´s nicht vor, das sie auch mal Zeit zum Ausschnaufen haben? Genug… sonst platze ich noch vor Ärger!!!
Immerhin habe ich´s geschafft, den “Jane Austin Quilt” fertig zu machen und habe damit meinem Freund Christoph ein schönes Ostergeschenk machen können!

Hier drapiert auf den neuen Korbsesseln des Golfclubs Deutsche Weinstrasse in Dackenheim

Der Quilt misst ca 195cm x 205cm

Da ich für die Rückseite einen Stoff genommen habe, der das übliche Maß von 112cm hat, habe ich die übrigen Rauten als Mittelstreifen platziert

Hier kann man schön sehen, wie sich durch die Rauten auch auf der Rückseite eine schöne Musterung ergibt! Ich habe mit der Maschine durch den Nahtschatten der Streifen genäht

Christoph meinte, das ein etwas breiterer Rand schön aussehen würde, ohne zu ahnen, dass der Quilt für ihn bestimmt ist. Zum Quilten habe ich mir eine Blätterranke ausgesucht und sie mit Hilfe eines Stiftes übertragen, der sich nach einiger Zeit wieder auflöst. Zeit genug, die Linien mit der Maschine Freihand nachzuquilten.

Schöne und frohe Ostern euch allen!

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0