Frühling – endlich bekommt die Natur wieder Farbe! Und die Leute hier im Brückenviertel, die hier vor meinem Schaufenster vorbeilaufen oder ins Geschäft kommen, sind auch wieder fröhlicher angezogen. Ist das nicht verblüffend, was so ein bisschen mehr an Sonnenschein und Tageslicht mit uns allen macht?!

Ich habe noch bis vor wenigen Tagen die Weihnachtsdeko im Schaufenster gehabt, keiner hat es wirklich gemerkt! Es waren lauter Rot Weiße Sterne und Kugeln aufgehängt und dazu passend Rot-Weiße Quilts auf meinem roten Bänkchen drapiert. Aber jetzt, wo die ersten Sonnenstrahlen ins Schaufenster fallen, musste jetzt endlich mal wieder Farbe rein 😉

Als erstes kommen im Frühling immer die Vögel ins Schaufenster – die sind dann der Hingucker für die Flaneure.Davon muss ich dann im Laufe der Zeit immer noch weitere machen, denn der Schwund ist erstaunlich 😉

Aber auch quiltmäßig kommt jetzt langsam Farbe in die Quiltmanufaktur! Nachdem noch gerade der A Sky full of Stars hinter mir hing, habe ich jetzt endlich einen schönen neuen Quilt fertig machen können. Die Mädels von den Fleißigen Beenchen und der Bee Germany haben fleißig Blöcke für mich genäht und so musste ich nur noch ein paar selber dazu fügen und schon ist der neue Quilt fertig – der Raspberry Kiss Quilt !

Das Tutorial für den Raspberry Kiss Block habe ich auf Rachel McCormacks Blog Wooden Soon Quilts gefunden. Es gibt ihn dort in zwei Größen: 4 1/4″ Inch und 8 1/2″ Inch. Meine Blöcke sind die größere Variante – die kleinere werde ich demnächst mal für ein Kissen ausprobieren!

Meine lieben Helferinnen haben von mir die bereits zugeschnittenen Teile für die Blöcke geschickt bekommen und  mussten dann nur noch alles nach der Vorlage im Tutorial zusammenfügen. Das Zuschneiden ist dabei immer der mühsamere Arbeitsschritt… Nach und nach trudelten dann im vergangenen Monat die Blöcke bei mir ein.

Beim Zusammennähen muss man etwas darauf achten, das die Spitzen der Rauten neben den Teilungsnähten aufeinander passen.

Für den Quilt hatte ich im Vorfeld eine Menge Low Volumes gesammelt – entweder die Reste aus meinem Bestand im Geschäft (ich darf die Reste selber behalten, wenn der Ballen aufgebraucht ist ;-)) oder aber aus anderen Patchworkläden meines Vertrauens! Die Rosa-Coral-Rottöne für die X-Blöcke habe ich alle aus meinem eignen Bestand gewählt – viele davon sind Kona Cottons und passen ganz prima zu dem diversen gemusterten Stoffen.

Jetzt hängt er hinter der Theke und kann auch gut durch´s Schaufenster bewundert werden.

Eine kleine Schwierigkeit hatte ich noch, als ich zu spät festgestellt habe, das der Rückseitenstoff (der schöne Schriftstoff von IKEA, von dem ich noch ein Rest hatte) zu schmal ist. Man sollte das immer vor dem Quilten checken….. Ich hatte das erst nach dem Quilten das Malheur bemerkt…

Da jetzt noch was nachträglich ran stückeln wäre doof gewesen… Also musste eine andere Lösung her. Und die ist mir mit dem Binding gekommen! Vorne ist es – wie immer – 1 cm breit und hinten dagegen 5 cm und mit der Hand angenäht.

Wie ich das genau gemacht habe, werde ich demnächst mal in einem Tutorial beschrieben! Jetzt genieße ich aber erst mal den Frühlingsanfang, die wärmeren Temperaturen und die Freude der Menschen, die zu mir ins Geschäft kommen!

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0