In den letzten Wochen habe ich nebenher fleißig an meinem Six point string gearbeitet. Irgendwann ist mir das mit den Streifen-auf -Papier-nähen mächtig auf den Geist gegangen. Da ich aber meine ursprüngliche Idee mangels Umsetzbarkeit aufgeben musste, war ich gezwungen mehr Sterne zu nähen, als ich vor hatte….

Jetzt ist er endlich fertig geworden und meine Freundin ist so begeistert, das sie ihn wahrscheinlich ihrem Sohn zum Abitur schenken will!
Bis ich ihn für´s Foto so drapieren konnte, waren aber einige (= viele) Fehler zu beheben… Neben den üblichen Auftrenn-Aktionen ist mir das passiert:

und das….

So was passiert mir immer dann, wenn ich mir einen Termin setzte, wann was fertig sein soll. Da ich in nächster Zeit viel zu tun haben werde und somit kaum zum Quilten (und Bloggen) kommen werde, wollte ich diesen Quilt unbedingt noch in meinen Ferien fertig machen – so ein Blödsinn…

Er ist jetzt 205 x 165 cm geworden – länger hätte er schon sein können, aber mir hat einfach die Geduld gefehlt, um weitere Sterne zu machen. Dieses Mal habe ich Perlgarn zum Quilten verwendet, was sich wesentlich besser als das Stickgarn arbeiten lässt. Immerhin spüre ich die Fingerkuppen von Daumen und Zeigefinger, was nach der Arbeit an dem Sternequilt einige Zeit nicht der Fall war!

Und weil´s so schön ist! hier gleich noch ein Fehler, der mir gerade erst aufgefallen ist…
Ich habe dieses kleine Dreieck vergessen zu quilten!

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0