Mit diesem Quilt habe ich mich mal wieder richtig ausgetobt – mir den Frust von der Seele genäht! Momentan läuft´s nicht ganz so rund und da ist es gerade zu erholsam, schöne Stoffe verarbeiten zu dürfen. Eine Materialpackung aus 100 Quadraten a` 6,5 inch als Therapie – perfekt!

Ziemlich grelle und quietschige Zusammenstellung, aber irgendwie auch wieder stimmig, oder? Zumindest hat es beim Verarbeiten meine Stimmung deutlich gehoben.
Zunächst habe ich die Quadrate diagonal geteilt und dann die Dreiecke “blind” zusammengenäht. Auch beim Auslegen habe ich erstmal nicht auf darauf geachtet, wie die Quadrate zueinander passen. Nur wenn´s garnicht ging, dann habe ich was verändert.

Gequiltet habe ich mit der Maschine füßchenbreit immer parallel zu den Nahtverläufen. Dazu habe ich ein grünes Rayongarn von Madeira verwendet. Nachdem ich sonst gerne im Nahtschatten mit einem transparenten Garn arbeite, finde ich die Verarbeitung hier richtig schön. Ich muss mich endlich mal richtig mit dem Maschinenquilten auseinander setzten! Wenn die Quilts nicht so groß sind, so wie dieser, dann kann ich das auch gut mit meiner Bernina händeln…

Für die Rückseite habe ich ein grünes Vichy-Karo gewählt. Schön, wie die Quiltlinien zum Vorschein kommen! So Easy, aber jetzt bin ich rundherum happy… Könnte allerdings auch am Campari liegen, den ich mir gerade genehmige – cherio…!

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0