Ich weiß… ein komischer Titel für einen Post! Ich rege mich gerade ein wenig auf….
Es gibt einfach immer noch zu viele Menschen, die Handarbeit – und die Betonung liegt auf ARBEIT – nicht zu schätzen wissen. Beim Klempner geben sie für eine Schraube festziehen mal locker 200 € aus (Anfahrtzeit 90 €, obwohl der um die Ecke seinen Laden hat, 110 € pauschal für eine Std. Arbeit) – sorry ihr Klempner da draußen: ist nicht persönlich gemeint!
Wenn sich aber eine Kundin (hoch dekoriert in Markenklamotten und mit viel Lametta behangen) einen Quilt von mir machen lassen möchte und nach der Preisansage sofort nach ihrem Riechsalz greift, um nicht der drohenden Ohnmacht zu erliegen, dann frage ich mich schon, wo hier die gesunde Relation bleibt…..
Gott sei dank sind solche Menschen hier eher Paradiesvögel und haben extremen Seltenheitswert – aber diese eine Dame reicht und ich vergesse mich!
So, das musste mal raus….

Jetzt zu dem, was ich hier wirklich mache:

Erstens habe ich mich an einer Jelly Roll mit Denyse Schmidtstoffen vergriffen! Ich sage vergriffen, weil ich ja eigentlich die Pfoten von den Stoffen aus dem Geschäft lassen wollte, außer sie dienen dem Zweck des zur-Schau-stelles. Wahrscheinlich wird es auch ein Schaustück, aber auf halber Strecke ist mir jetzt die Puste ausgegangen, weil mir ein gescheiter Hintergrund fehlt. Somit muss hier ein kleines Ausschnittbild genügen.

Jelly Roll Denyse Schmidt in Arbeit…

Dann habe ich einen Quilt aus meiner absoluten Lieblingsfarbe Türkis gemacht. Auf dem Bernina Blog könnt ihr mehr darüber erfahren.

Jelly Roll Quilt für den Bernina Blog mit Anleitung

Ein Genuss ist es, die schönen Blöcke des Tula Pink German City Sampler QAL zu nähen! Hier verwende ich die Reste von Stoffen aus dem Laden und aus meinen Bergen an Stoffen, die zu Hause immer noch überquellen. Orange, Pink, Rot, Lila und Gelb sind hier die Akteure. Ein fast krasser Kontrast zu dem Quilt in Türkis/Weiss 😉 Das hier sind die Blöcke No.16 bis No.25 – 100 sollen es mal werden!

Tula Pink German City Sampler QAL – Blöcke No.16 bis No.25

Und jetzt die ganzen Blöcke für die Bee Germany und die Fleißigen Bee´chen, die ich in letzter Zeit so gemacht habe:

Fleißige Bee´chen Juni 2014 für Kris

Bee Germany Juli 2014 für Flohstiche
Bee Germany August 2014 für monaW.

Bee Germany Juni 2014 für Lieblingsdecke

Fleißige Bee´chen August 2014 für Jenny

Bee Germany März 2014 für Quilt it out

Fleißige Bee´chen Juli 2014 für Fadensinn

Fleißige Bee´chen März 2014 für Jona und Lili

Bee Germany Mai 2014 für Berlinquilter

Fleißige Bee´chen Mai 2014 für monaW.

Man sieht, ich bin nicht wirklich untätig und das hier sind die Sachen, die mir unendlich Spaß machen und die ich mit meinem Geschäft ganz hervorragend in Einklang bringen kann. Beruf und Hobby sind bei mir ein-und dasselbe, das heiß aber noch lange nicht, dass diese Arbeit keinen Gegenwert hat! Oder ist es nur denn Arbeit und wird auch als solche Entlohnt, wenn sie keinen Spaß macht?

Oben besagte Dame hat vermutlich in ihrem ganzen Leben noch keinen Faden durchs Öhr fädeln müssen, geschweige denn auch nur eine Hand für irgendwas rühren müssen. Doch!- wenn sie die Kohle aus dem Portemonnaie rausholt ist das vermutlich Schwerstarbeit… Sie wird nicht wiederkommen und mein Ärger wird verfliegen…..

Dein Warenkorb
Der Warenkorb ist Leer
Weiter Einkaufen
0